Datenschutz

 

PATIENTENINFORMATION ZUM DATENSCHUTZ

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient

der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck die Nutzung unserer Website und unsere Praxis Daten erhebt, speichert oder weiterleitet. Der Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in puncto Datenschutz haben.

1. VERANTWORTLICHKEIT FÜR DIE DATENVERARBEITUNG

Praxiszentrum Leverkusen (Facharztpraxis Dr. med. Klaus-Dietrich von Bergen, Sanaco GmbH & Co. KG, LeVita GmbH & Co. KG, Sanaco GmbH)

Kölner Str. 120-122; 51379 Leverkusen

Telefon: 02171 / 72 92 0 und E-Mail: kontakt(at)praxiszentrum-leverkusen.de

Sie erreichen die/den zuständige/n Datenschutzbeauftragte/n unter:

Ein externer Datenschutzbeauftragter wird momentan bestellt.

2. ZWECK DER DATENVERARBEITUNG

Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben, um den Behandlungsvertrag zwischen Ihnen und Ihrem Arzt, Therapeuten oder Behandler und die damit verbundenen Pflichten zu erfüllen.

Hierzu verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere Ihre Gesundheitsdaten. Dazu zählen Anamnesen, Diagnosen, Therapievorschläge und Befunde, die wir oder andere Behandler erheben. Zu diesen Zwecken können uns auch andere Ärzte oder Psychotherapeuten, bei denen Sie in Behandlung sind, Daten zur Verfügung stellen (z.B. in Arztbriefen).

Die Erhebung von Gesundheitsdaten ist Voraussetzung für Ihre Behandlung. Werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann eine sorgfältige Behandlung nicht erfolgen.

Es werden zusätzlich Daten auf unserer Website zu Analysezwecken (Datum, Uhrzeit, aufgerufene Seite, Verweildauer auf der Website, Absprungrate Heatmap, u.ä.) erhoben. Personenbezogne Daten wie Ihre E-Mail Adresse, Name und Anschrift werden nicht gespeichert.

Wir benutzen das Tool Google – Analytics https://developers.google.com/analytics/devguides/collection/analyticsjs/cookie-usage?hl=de. Hierbei werden unter anderem auch Suchanfragen und demographische Daten des Websitenutzers verarbeitet. Auch wird in einer anonymisierten Form Ihre IP-Adresse gespeichert und zu Analysezwecken verwendet. Hierfür werden Ihre Daten auf einen in den USA gelagerten Server von Google übermittelt. Es besteht die Möglichkeit über eine Einstellung in Ihrem Internet-Browser die Speicherung und Nutzung von Cookies zu beeinflussen oder über ein Browser-Add-on die Funktion von Google-Analytics zu unterbinden. https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Auf den entsprechenden Seiten von Google finden Sie weitere Informationen und Anleitungen wie Sie die von Ihnen genutzten Daten beeinflussen, schützen und einer Nutzung wiedersprechen können. https://policies.google.com/technologies/types?hl=de

Zusätzlich werden auch durch unseren Website-Provider ähnliche Daten in Abstimmung mit den geltenden gesetzlichen Rahmenbedingungen zum Datenschutz erhoben und zur Verbesserung unseres Internetangebotes gespeichert. Hierzu zählen Datum, Uhrzeit, abgerufene Seite, Browsertyp und Betriebssystem sowie die Adresse der vorher besuchten Seite. Von den erhobenen Daten werden nur statistische Auswertungen erstellt.  

3. DATENÜBERMITTLUNG DURCH UNSERE KONTAKTFORMULARE UND E-MAIL

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit über unsere Kontaktformulare mit den einzelnen Fachabteilungen in Verbindung zu treten. Zusätzlich zu den durch Sie persönlich eingegebenen Daten wird auch Ihre IP-Adresse kurzfristig in unserer Datenbank gespeichert. Sie geben durch die Nutzung des Kontaktformulars hierzu Ihr Einverständnis. Trotz Einhaltung von allen technischen Möglichkeiten des Datenschutzes müssen wir Sie darauf hinweisen, dass bei einer unverschlüsselten Kommunikation eine vollständige Datensicherheit nicht gewährleistet werden kann. Ihre Daten werden hierbei nur so lange gespeichert, wie unser Team diese zur Beantwortung Ihrer Anfrage benötigt. Ihre persönlichen Daten werden erst auf Ihren Wunsch hin in unser internes Praxissystem übertragen und gemäß der geltenden Datenschutzrichtlinien verarbeitet.

Das gleiche Prozedere gilt für Anfragen per E-Mail.

4. EMPFÄNGER IHRER DATEN

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben.

Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten sind in aller erster Linie die Mitarbeiter unseres Praxiszentrums und können nach Zustandekommen eines Behandlungsvertrages vor allem andere Ärzte / Psychotherapeuten, Physiotherapeuten, Kassenärztliche Vereinigungen, Krankenkassen, der Medizinische Dienst der Krankenversicherung, Ärztekammern und privatärztliche Verrechnungsstellen und Versorgungsämter sein.

Die Übermittlung erfolgt zur Erfüllung des Behandlungsvertrages, zum Zwecke der Abrechnung der bei Ihnen erbrachten Leistungen, zur Klärung von medizinischen und sich aus Ihrem Versicherungsverhältnis ergebenden Fragen. Im Einzelfall erfolgt die Übermittlung von Daten an weitere berechtigte Empfänger.

5. SPEICHERUNG IHRER DATEN

Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten nur solange auf, wie dies für die Durchführung der Behandlung erforderlich ist. Sollte kein Behandlungsvertrag zustande kommen werden Ihre über die Website oder per E-Mail an uns übermittelten Daten wieder gelöscht.

Aufgrund rechtlicher Vorgaben sind wir bei dem Zustandekommen eines Behandlungsvertrages dazu verpflichtet, diese Daten mindestens 10 Jahre nach Abschluss der Behandlung aufzubewahren. Nach anderen Vorschriften können sich längere Aufbewahrungsfristen ergeben, zum Beispiel 30 Jahre bei Röntgenaufzeichnungen laut Paragraf 28 Absatz 3 der Röntgenverordnung.

6. IHRE RECHTE

Sie haben das Recht, über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch können Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen. Bitte richten Sie Ihre Anfrage an unsere oben angegebene Adresse.

Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Basis von gesetzlichen Regelungen. Nur in Ausnahmefällen benötigen wir Ihr Einverständnis. In diesen Fällen haben Sie das Recht, die Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung zu widerrufen.

Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Name: Die Landesbeauftragte für den Datenschutz in NRW

Anschrift: Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf

7. RECHTLICHE GRUNDLAGEN

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Absatz 2 lit. h) DSGVO in Verbindung mit Paragraf 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. b) Bundesdatenschutzgesetz sowie inhaltlich der §13 der DSGVO. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gern an uns wenden.

Ihr Praxisteam